Vom Wolf, der auszog, das Fürchten zu lehren

Sebastian Meschenmoser

Meschenmoser Wolf

Der Wolfsvater ist bitter enttäuscht von seinen Söhnen. Der erste hat sich mit einer alten Dame angefreundet, anstatt sie mitsamt dem Rotkäppchen aufzufressen und der zweite kam nicht mal mit sieben jungen Geißlein zurecht. Seine Hoffnung liegt nun auf dem jüngsten Wolf, der voller Zuversicht auszieht, um das gefürchtetste Wesen im Wald zu werden. Doch es kommt anders als vermutet.

>> Der Wolf bei Thienemann-Esslinger

>> Website des Autors

In Zusammenarbeit mit Thienemann-Esslinger Verlag