Verbieten hilft nicht

Sonja Di Vetta

Kinder kommen immer früher mit digitalen Medien in Berührung, bereits in der Grundschule sind eigene Handys, Spielkonsolen, Smart-Watches u. v .m. weit verbreitet. Eltern sind oft unsicher: Wie geht man mit dieser Situation angemessen um? Wie schützt man die Privatsphäre? Welche Angebote sind für Kinder wirklich passend? Welche Risiken lauern online und wie können wir Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter an eine kompetente Mediennutzung heranführen?

 

Hinweis: Anders als im Programmheft angegeben hält Frau Di Vetta diesen Vortrag, nicht Herr Friedrich.